Stationäre Aufnahme in der Psychosomatik und Psychotherapie

Stationär aufgenommen und behandelt (Krankenhausbehandlung nach § 108 SGB V) werden Patienten mit psychosomatischen und ggf. begleitenden internistischen Gesundheitsstörungen, deren ambulante oder teilstationäre Behandlung wegen der Art, Schwere oder Chronizität der Erkrankung noch nicht oder nicht (mehr) genügt.

Die Behandlungsdauer erstreckt sich in Abhängigkeit vom Krankheitsbild von einem kurzen Klärungsaufenthalt bis hin zu einem mehrwöchigen Behandlungsaufenthalt.

Im Hinblick auf eine ggf. angebrachte Weiterbehandlung (z. B. ambulante Einzel- od. Gruppenpsychotherapie, Tagesklinik, betreute Wohnform, u. a.) werden die Patienten beraten und mit entsprechenden Informationen versorgt.

Ambulantes diagnostisches Vorgespräch

Bitte vereinbaren Sie zunächst einen Termin für ein ambulantes diagnostisches Vorgespräch mit Frau Jakasa-Sipos (Sekretariat) unter Tel. (030) 81 09 - 26 01.

Bitte beachten Sie:
Bitte bringen Sie zu diesem Termin aus verwaltungstechnischen Gründen bereits einen Einweisungsschein (nicht Überweisung) von einem niedergelassenen Arzt oder psychologischem Psychotherapeuten mit.
Es ist außerdem sehr hilfreich, wenn der Patient maßgebliche Vorbefunde zum Vorgespräch mitbringt.
Wenn eine stationäre Behandlung angezeigt ist, erfolgt die Aufnahme sobald wie möglich. Wartezeiten sind wegen der begrenzten Kapazitäten jedoch leider nicht vermeidbar.

Weitere Informationen zum ambulanten diagnostischen Vorgespräch:

In einem ambulanten diagnostischen Vorgespräch mit dem Patienten wird im Rahmen einer tiefenpsychologisch orientierten Anamnese die stationäre Behandlungsindikation gestellt.
Hier werden die diagnostisch relevanten Merkmale, die gemeinsam mit dem Patienten vorgenommene Einschätzung seiner Belastbarkeit und Gruppenfähigkeit, die Klärung der Eigenmotivation und persönlichen Behandlungsziele sowie bei Vorliegen einer stationären Behandlungsindikation die Zuweisung zu den einzelnen Behandlungseinheiten vorgenommen.

Das Vorgespräch dient weiterhin zur Information über die Station und die Klinik, die Art und Weise des Behandlungsablaufes sowie ggf. zur Beratung über andere evtl. besser geeignete ambulante oder stationäre Behandlungsverfahren.


Anmeldung

Tanja Jakasa-SiposSekretariat / Anmeldung Tel. (030) 8109 - 2601Fax (030) 8109 - 2602psychosomatik@tww-berlin.de

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns!

Abschicken

Die an dieser Stelle von Ihnen eingegebenen personenbezogenen Daten dienen lediglich der ersten Kontaktaufnahme mit Ihnen und dem Zweck Ihrer Anfrage. Es erfolgt keine Weiterleitung oder weiterführende Speicherung Ihrer Daten. Nachdem der Zweck der Erhebung entfallen ist, werden die personenbezogenen Daten gelöscht und nicht mehr für andere Zwecke weiterverwendet. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kliniken im Theodor-Wenzel-Werk
Potsdamer Chaussee 69

14129 Berlin
Tel. (030) 8109-0
klinik-info@tww-berlin.de

Wir sind auch jetzt für Sie da – Aktuelle Informationen zu Ihrem Aufenthalt in der Pandemie

Weitere Informationen